Der Abfalleimer ist mal wieder prall Gefüllt. Dabei hat man den letzten doch eben erst herausgebracht.  

Wir haben mal geschaut, was wir eigentlich so täglich alles wegschmeissen und waren überrascht, wie viel da schlussendlich zusammenkommt. Grösstenteils waren es Lebensmittelverpackungen. Diese fallen einem im Supermarkt aber kaum noch auf. Egal ob du Pasta oder Sandwich, Joghurt oder Käse kaufst; Plastik ist immer dabei.

– “Aber heutzutage kommt man doch um Plastik gar nicht mehr rum. Ich möchte ja nicht wie im Mittelalter leben.” –

Keine Angst, das ist auch nicht nötig. Es gibt viele geniale und praktische Alternativen zu den Wegwerfprodukten. Diese sind besser für die Umwelt und mindestens genauso gut in der Anwendung.

Jeder kann selber entscheiden, wie viel Müll er verursacht. Klar, meistens lässt sich Müll nicht zu 100% verhindern, aber er lässt sich auf jeden Fall reduzieren. Es gibt verschiedene Wege, wie du dies anstellen kannst. Den wichtigsten Schritt hast du auch bereits gemacht; Du hast das Problem erkannt.

Wir haben eine Liste zusammengetragen, mit all den Sachen die wir in unserem Abfalleimer vorfanden. Im nächsten Schritt suchten und fanden wir dann viele sinnvolle Alternativen. Dabei war es uns äusserst wichtig, dass die Alternativen nicht nur weniger Müll verursachen, sondern auch noch praktischer sind.

Diese 13 Alternativen werden sich nicht wie ein Verzicht anfühlen, sondern deinen Alltag und deine Brieftasche bereichern.

Backpapier

Nachhaltige Alternative: Wiederverwendbare Backmatten*

Wiederverwendbare Backmatten bestehen meist aus Silikon. Sie passen auf jedes Universalblech und lassen sich ganz leicht, zusammengerollt in jeder Schublade verstauen. Gereinigt werden sie entweder von Hand oder in der Spülmaschine.

Unser Favorit ist diese Backmatte von BackeFix*. Sie ist Lebensmittelecht und hinterlässt keinen unangenehmen Plastikgeruch auf dem Backgut. Zudem ist sie mit einer Antihaftbeschichtung versehen, sodass nichts daran kleben bleibt.

*Hinweis: Hinter den mit (*) gekennzeichneten Links stecken sogenannte Affiliate-Links. Das heißt, wenn du ein Produkt über den Link kaufst, unterstützt du uns aktiv, denn wir erhalten eine kleine Provision. Wichtig: Für dich bleibt beim Preis alles beim Alten!

Frischhaltefolie

Nachhaltige Alternative: Silikon-Deckel*

Die Deckel aus Lebensmittelechtem und BPA-Freiem Silikon lassen sich kinderleicht über allerlei Behälter stülpen. Ob Rund, Oval oder Rechteckig; es spielt keine Rolle, solange der Durchmesser reicht. Auch angeschnittenes Obst oder Gemüse lassen sich so gut konservieren.

Die Reinigung gestaltet sich ganz einfach. Sie sind sowohl Spülmaschinen- als auch Tiefkühltauglich.

Die findest sie hier* auf Amazon.

Weitere Alternative:  Bienenwachsfolie*

Die Bienenwachsfolie ist sehr einfach in der Handhabung. Mit der Wärme deiner Hände kannst du sie formen und jedes beliebige Objekt damit einschliessen.

Reinigen lässt sich die Folie nicht wie ein Textil Tuch, sondern ganz mühelos, wie ein Teller. Spüle die Folie mit kaltem Wasser und etwas milder Seife ab. Danach kannst du sie an der Luft trocknen und in einer Schublade verstauen. Die Lebensdauer beträgt ca. 1 Jahr. Danach kannst du es kompostieren.

Haushaltspapier

Nachhaltige Alternative: Waschbare Bambus Küchenrolle*

Das Papier besteht aus Bambus. Bambus ist eine nachhaltige und umweltfreundliche Ressource, da Bambus bis zu einem Meter am Tag wachsen kann. Eine Rolle dieser Bambus Tücher ersetzt, laut Hersteller, 60 normale Küchenpapierrollen. Du produzierst also nicht nur weniger Müll, sondern kommst sogar noch günstiger als mit herkömmlichem Küchenpapier.

Das Papier kann bis zu 100 mal in der Waschmaschine (bei 60 Grad, ohne Weichspüler) gewaschen werden.

Die findest sie hier* auf Amazon.

Putzlappen

Nachhaltige Alternative: Microfaser Schwammtücher*

Mircofaser Tücher sind sehr stabil und eignen sich hervorragend als Alternative zu den normalen Putzlappen. Wenn dein Microfaser Tuch dreckig ist, musst du es nicht gleich wegwerfen, sondern kannst es einfach in der Waschmaschine bei 60°C reinigen.

Unser Favorit ist dieses Microfaser Schwammtuch von Culinarii. Durch einen eingearbeiteten Schwamm ist es viel saugstärker als normale Microfaser Tücher. Das ist besonders nützlich, wenn du etwas verschüttet hast, oder deine Küchenablage nass wurde.

Die findest es hier* auf Amazon.

Hier kommt kurz Werbung in eigener Sache. Unten geht’s gleich weiter

Küchenutensilien die dir ein Leben lang halten

Wir haben genug von der Wegwerfkultur. In unserem Shop findest du deshalb nur nachhaltige und langlebige Produkte. 

In der Kategorie Küchenutensilien findest du z.B Töpfe mit einer Lebenslangen Garantie

Schwamm

Nachhaltige Alternative: Holz Spülbürsten*

Wie lange kannst du einen normalen Küchenschwamm verwenden? 1-2 Monate vielleicht? Spülbürsten aus Holz halten dir um einiges länger. Die Fasern sind auch viel robuster als solche von Kunststoff Bürsten und ausserdem biologisch abbaubar.

Wenn die Bürste zu fest abgenutzt ist, kannst du einfach den vorderen Aufsatz auswechseln. So produzierst du noch weniger Abfall.

Bei Amazon findest du Spülbürsten* und Topfreiniger*.

Seife

Nachhaltige Alternative: Dr. Bronner 18-IN-1*

Die Seife von von Dr. Bronner kannst du für so ziemlich alles verwenden. Sei es für den Abwasch, als Duschmittel oder um Kleider zu waschen. Da alle Inhaltsstoffe natürlich sind, kannst du sie sogar als Obstreiniger oder als Zahnpasta verwenden (Ist aber zugegeben nicht die leckerste Zahnpaste).

Alle Einsatzmöglichkeiten findest du auf ihrer Webseite.

Die Seife kannst du hier* bei Amazon kaufen.

Teebeutel

Nachhaltige Alternative: Edelstahl Teesieb*

Dieses Teesieb aus rostfreiem Edelstahl kannst du für Teekannen oder direkt für deine Tasse verwenden. Der Filter wurde gelasert und besitzt dadurch besonders feine Löcher. Auch die kleinsten Teekrümel bleiben im Filter zurück.

Die Reinigung könnte nicht simpler verlaufen; Ab die die Spülmaschine damit.

Du findest es hier* auf Amazon.

Weitere Alternative: Teekanne*

Auch praktisch sind Teekannen mit eingebauten Edelstahl Teesieben. So hast du gleich alles beisammen. Die Teekannen von FORLIFE sind unsere Favoriten. Wie der Name schon verrät, machen sie Produkte, die ein Leben lang halten.

Wenn du die Kanne reinigen möchtest, kannst du sie entweder in die Spülmaschine stellen, oder etwas Backpulver und warmes Wasser in die Kanne giessen.

Diese Teekannen gibt es bei Amazon in 0,5 Liter*-, 0,7 Liter*– und 1,3 Liter*-Ausführung.

Kaffeekapseln

Nachhaltige Alternative: French Press*

Anstatt ständig überteuerte Kaffeekapseln zu kaufen, kannst du deinen Kaffee auch selber aufbrühen. Dadurch produzierst du nicht nur weniger Müll, sondern geniesst ein frischeres Kaffeeerlebnis. Du kannst dafür entweder ein Espressokocher, eine French Press oder ein Handfilter verwenden.

Unser Favorit ist diese French Press aus Edelstahl. Sie sieht nicht nur äusserst chic aus, sondern ist auch so gut wie unzerstörbar (was bei Glasbehältern nicht immer der Fall ist).

Du findest sie hier* auf Amazon

Plastik Strohhalme

Nachhaltige Alternative: Glas Strohhalme*

Normale Plastik Strohhalme enthalten oft den Stoff BPA. Dieser ist nachweislich giftig und kann über den Strohhalm ins Getränk und von dort aus in den Körper gelangen.

Mit den Strohhalmen von Strawgrace, passiert das nicht. Die Strohhalme bestehen aus Borosilikatglas. Dieses Glas ist sehr robust und wird sogar häufig für Laborgefässe verwendet. (Auch Pyrex setzt auf dieses widerstandsfähige Glas). Die Reinigung ist dank den mitgelieferten Pfeifenreiniger sehr einfach.

Auf Amazon gibt es sie in gerader* oder gebogenerAusführung.

Lebensmittelverpackungen

Nachhaltige Alternative: Tupperware*

Wir produzieren immer mehr Müll. Ein grosser Anteil davon sind die Verpackungen von Fertiggerichten aus dem Supermarkt oder von Take Away Ständen. Eine sinnvolle Lösung ist es, wieder vermehrt Essen von zuhause im Tupperware mitzunehmen. So lässt sich Abfall und meistens noch Geld einsparen, und darüber hinaus schmeckt das Essen noch frischer.

Uns gefallen die Tupperware von Emsa. Sie sind 100 % Made in Germany, BPA-Frei und nach Babycare-Norm gefertigt.

Du findest sie hier* bei Amazon in verschiedenen Grössen.

Weitere Alternative: Einmachgläser*

Auch Einmachgläser eignen sich hervorragend um Smoothies, Haferflocken oder andere Gerichte zu transportieren oder zu verstauen.

Schon meine Mutter setzte auf die Einmachgläser von Quattro Stagioni. Wenn es nämlich darum geht, öliges Pesto in einer Tasche zu transportieren, vertraut man nur auf beste Qualität. Diese Gläser haben uns nicht enttäuscht.

Du findest sie hier* bei Amazon

Zusatz-Tipps

Möchtest du deine Lebensmittel schon im Laden ohne Verpackung kaufen oder sogar Zero-Waste praktizieren (also überhaupt keinen Abfall mehr produzieren)? Dann freut es dich sicher zu hören, dass es in ganz Europa verschiedene Läden gibt, die das passende Angebot für dich haben. Um herauszufinden, ob es auch in deiner Nähe ein solches Geschäft gibt, empfehlen wir dir den Zero-Waste-Shop Index. Du musst nur dein Land oder Wohnort eingeben und die Seite listet dir alle Läden in deiner Nähe auf.

Einen übersichtlichen und informativen Artikel zu Zero-Waste-Shop, sowie eine interaktive Karte mit allen Shops in Deutschland, Österreich und der Schweiz findest du hier bei Utopia.

Das einzige was dir jetzt noch für einen abfallfreien Einkauf fehlt, ist ein wiederverwendbarer Jutebeutel. Diese gibt es in allen möglichen Designs und Farben und vielleicht sogar im nächsten Supermarkt?

Worauf achtest du beim Einkaufen? Besitzt und brauchst du schon solche nachhaltigen Alternativen? Was war deine Motivation um weniger Müll zu produzieren?

Teile deine Motivation mit uns! Nur gemeinsam können wir eine positive Veränderung bewirken. Wir freuen uns von dir zu hören.