Merinowolle ist nicht billig. Darum ist es umso wichtiger Merino Produkte richtig zu waschen und zu Pflegen.

Keine Angst, was ich dir in diesem Beitrag beibringe ist keine Hexerei. In diesem Artikel erfährst du, wie man Merinowolle richtig wäscht und welche Reinigungsmittel für dieses hochwertige Gewebe am besten sind.

Wie oft muss man Merinowolle waschen?

Die gute Nachricht ist, dass Merinowolle weniger Wartung braucht, als du vielleicht denkst.

Merinowolle ist von Natur aus antibakteriell und schmutzabweisend. Grund dafür sind zum einen die Oberfläche der Wolle, auf der sich Bakterien nur schlecht ansiedeln können. Zum anderem ist dieser Effekt aber auch der hervorragenden Wasseraufnahmekapazität, sowie dem grossen Kreatin-Gehalt der Wolle zuzuschreiben.

Verglichen mit deiner Baumwolle oder synthetischen Kleidung muss Merinowolle also tatsächlich weniger gewaschen werden!

Bei leichten Aktivitäten reicht auch schon meistens ein Auslüften der Kleidung.

Erst nach mehrmaligen Tragen, oder nach einer schweisstreibenden Aktivität, muss die Wolle gewaschen werden.

Hochwertige und langlebige Kleidung

Wir zeigen dir bestens verarbeitete Kleidung aus hochwertigen Stoffen.

Kann ich meine Merinowollkleider in eine Waschmaschine geben?

Klar! Überprüfe allerdings zuerst das Etikett für Pflegehinweise. Solange dort nichts anderes vermerkt ist, ist es in Ordnung die Kleidung in der Waschmaschine zu reinigen. Es gibt jedoch einige einfache Dinge, auf die du achten sollten, bevor du mit dem waschen beginnst.

Stülpe deine Wollkleidung um, bevor du sie in die Maschine legst. Warum? Wolle kann pillen, was bedeutet, dass kleine Fluffbälle auf der Stoffoberfläche entstehen können. Wenn du deine Kleidungsstück allerdings von innen nach außen stülpst, wird es davor geschützt.

Sei vorsichtig welche Wascheinstellung du verwendest. Wir empfehlen, dass du entweder das Handwäsche- oder Wollprogramm verwendest.

Merinowolle sollte nur im warmen oder kaltem Wasser gewaschen werden. Wenn es um Wolle geht, ist Hitze der Feind. Hitze verschuldet nämlich das schrumpfen von Wollkleidern.

Welche Reinigungsmittel darf ich verwenden.

Du solltest nur milde Reinigungsmittel verwenden, um Merinowolle zu waschen. Wir empfehlen das Cleanatics Woll- und Kaschmir-Waschmittel Konzentrat. Es überzeugte uns durch die hervorragende Reinigunsleistung, sowie durch das umweltfreundliche Design.

Bleichmittel solltest du vermeiden. Viele Bleichmittel enthalten den Wirkstoff Chlor, welcher die Wollfasern angreift. Die Verwendung dieser Art von Bleichmittel führt zu beschädigter Kleidung.

Wenn du einen Wollartikel wirklich bleichen musst, stelle sicher, dass das Bleichmittel chlorfrei ist. Überprüfe das Etikett, um sicherzustellen, dass es für Wolle geeignet ist. Und – um besonders vorsichtig zu sein – teste das Bleichmittel an einem unauffälligen Teil des Kleidungsstücks, bevor du mit dem bleichen beginnst.

Mein Merino-Stück sagt, dass es von Hand gewaschen werden muss. Was nun?

Wenn das Etikett des Herstellers das Händewaschen empfiehlt, solltest du diesen Rat folgen. Hierzu lässt du das Kleidungstück circa 10 Minuten lang im lauwarmen Wasser (lauwarm, nicht heiss!) einweichen. Dazu gibst du dann ein Handwaschmittel, welches auch für Wolle geeignet ist.

Das Cleanatics Woll- und Kaschmir-Waschmittel Konzentrat eignet sich übrigens auch für die Handwäsche.

Wringe Merino Kleidungsstücke niemals aus! Wringen kann Wolle dehnen und dadurch verformen. Verwende stattdessen vorsichtig ein Handtuch, um das überflüssige Wasser zu absorbieren.

Sollte deine Waschmaschine ein Handwäsche Programm haben, ist dies vielleicht sogar die bessere und schonendere Option für deine Wäsche. Achte in der Betriebsanleitung einfach darauf, dass der Schleudergang bei diesem Programm auch wirklich ausgeschaltet wird.

Kann ich Weichspüler für Merinowolle verwenden?

Man könnte leicht glauben, dass Merinowolle durch Weichspüler bequemer und angenehmer wird. Das Gegenteil ist jedoch der Fall. Weichspüler wird den Faser deiner Wolle schaden.

Der Weichspüler wird nämlich die einzelnen Fasern der Wolle verkleben. Dadurch werden die einzigartigen Fähigkeiten der Merinowolle (gute Wasseraufnahme und antibakterielle Eigenschaften) geschwächt.

Für Kleidungsstücke aus Merinowolle solltest du also auf Weichspüler verzichten.

Worauf muss ich beim trocknen von Merinowolle achten?

Du hast sicherlich auch schon gehört, dass keine Wollsachen in den Wäschetrockner gehören. Wie bereits erwähnt, kann hohe Hitze dazu führen, dass Merinowolle schrumpft. Solange du jedoch vorsichtig bist und eine Trocknereinstellung mit wenig Hitze verwendest, ist das Trocknen im Trockner sicher.

Nicht bereit, das Risiko einzugehen?

Dann lege deine Merinowolle Kleidung flach zum Trocknen auf. Das Problem beim Aufhängen der Kleidung ist, dass durch das zusätzliche Gewicht des Wassers im Gewebe, die Wollkleidung verformt werden kann.

Ausserdem solltest du darauf achten, dass keine Heizgeräte in unmittelbarer Nähe stehen und auch keine direkte Sonneneinstrahlung. Beides könnte bereits heiß genug sein, um deine schöne Merino Kleidung zum Schrumpfen zu bringen.

Hilfe, meine Merino Kleidung ist eingegangen. Gibt es da noch was zu retten?

Du dachtest, du wärst vorsichtig? Du hast alle Schritte zum Waschen der Merinowolle eingehalten? Und doch endete dein Merino Shirt irgendwie in deiner normalen Wäsche. Was für ein Pech. Jetzt ist das Shirt so klein, dass es besser zum Familienhund passt als zu dir.

Es gibt immer noch Hoffnung, dein Shirt zu retten. Ich zeige dir, welche Maßnahmen du ergreifen musst, um dein Kleidungsstück wieder in seine ursprüngliche Form zu bringen!

  • Leere 1/3 Tasse Haarconditioner in ein gefülltes Waschbecken. Klingt erstmal komisch, aber schlussendlich ist Wolle ja nichts anderes als Schafhaar. Die Kombination aus Conditioner und Wasser wird die Merinowollfasern “aufschliessen”.
  • Weiche das Kleidungsstück für 10 Minuten ein. Sobald die Fasern aufgeschlossen sind, kannst du loslegen.
  • Abtropfen lassen und überschüssiges Wasser mit einem Handtuch entfernen.
  • Dehne das Kleidungsstück vorsichtig auf die ursprüngliche Abmessung zurück.
  • Flach zum trocken auslegen und – voilà – Das Kleidungsstück ist so gut wie neu.

Die ganzen Infos findest du hier im Video nochmals erklärt:

Ich hoffe wir konnten dir mit diesem Beitrag weiterhelfen. Solltest du noch Fragen zum Waschen oder zur Pflege von Merinowolle haben, schreib es uns einfach in die Kommentare und wir melden uns bei dir.